Kennenlerntage Kl. 5

02. Okt 2023

Die Klassen 5a, 5b und 5c waren mit ihren Klassenlehrer:innen Frau Sekler, Frau Humpf und Herrn Heller sowie in Begleitung von Frau Rathgeb, Herrn Kraft und Herrn Koldewey vom 18.09. bis zum 19.09.2023 auf Klassenfahrt in Schwäbisch Hall. Die Klassenfahrt sollte dazu dienen, damit sich die neuen Klassen besser kennenlernen.

Am Montag trafen sich alle Klassen (5a, b und c) am Ellwanger Bahnhof. Von dort aus fuhren wir nach Crailsheim. Dort mussten wir in einen anderen Zug umsteigen. Mit diesem fuhren wir nach Schwäbisch Hall. Vom Schwäbisch Hall Bahnhof liefen wir zu der Jugendherberge.

Als wir dort waren, stellte sich der Besitzer der Jugendherberge vor. Danach brachten alle ihre Rucksäcke in einen Raum, der verschlossen wurde. Nun gingen alle Klassen ihre eigenen Wege.

Die Klasse 5b ging in die Stadt. Dort machten wir bei der St. Michaels Kirche eine Stadt-Rallye. Dadurch sollten wir mehr über Schwäbisch Hall herausfinden. Uns wurde allen ein kleines Heft gegeben, in dem verschiedene Fragen waren. Diese mussten beantwortet werden. Danach ging es zurück zu der Jugendherberge.

Als wir dort waren, gab es Mittagessen. Es gab Nudeln mit verschiedenen Soßen. Danach war ein bisschen Freizeit. Ein Stück weit entfernt war eine Wiese, zu der wir gingen. Dort gab es vier Bäume, die wir Hand an Hand ablaufen mussten. Anschließnd wurden uns die Augen verbunden und wir mussten die Bäume blind ablaufen. Darauf mussten wir die Augen schließen und ein paar Meter rennen. Das sollte uns das Gefühl geben wie ein Blinder zu laufen.

Danach durften wir auf einen Spielplatz und später noch in der Stadt einkaufen.

Als wir wieder bei der Jugendherberge waren, wurden wir in unsere Zimmer eingeteilt. Anschließend gab es Abendessen, bei dem es Kartoffeln und Hähnchenschenkel gab.

Dann durften wir noch ein bissschen auf dem Jugendherberge-Gelände laufen und spielen. Abends haben uns die Lehrkräfte für den Klassenabend zusammengerufen. Als erstes spielten wir ein Spiel, bei dem man in einem Kreis sitzt und nacheinander mit dem Fuß klopfen musste. Einmal bedeutete weiter und zweimal bedeutete Richtungswechsel. Wer zu spät oder falsch reagierte, ist ausgeschieden. Anschließend machten ein paar Schüler:innen kleine Vorführungen, z.B. Fingertricks, Klavierstücke oder Ropeskipping. Dann mussten wir uns gegenüber stellen und zu abwechselnden Themen Dinge über uns erzählen.

Um 22 Uhr war Nachtruhe. Man durfte zwar noch reden, aber nur sehr leise. Schließlich schliefen wir ein.

Am zweiten Tag gab es ein sehr leckeres Frühstück und zudem auch noch eine selbst zusammengestellte Lunchbox mit Wasser, Nüssen, kleinen Brezeln und vielem mehr. Als wir unsere Zimmer geräumt hatten, war es Zeit Abschied von der Jugendherberge zu nehmen.

Dann haben wir eine große Wanderung mit allen drei Klassen gemacht. Angekommen am Freilandmuseum machten wir erstmal eine Essenspause und dann ging es rein ins Museum. Dort gab es alte Bauernhäuser und Scheunen zu sehen. Zudem durften wir das erste Mal Tablets benutzen. Auf denen war eine App installiert mit einer Karte des Freilandmuseums. Anhand der Zahlen auf der Karte konnten wir zu den verschiedenen Häusern laufen und uns darin dann die dazugehörigen Audios anhören. Das war total interessant und spannend. Zum Schluss sind wir gemeinsam zum Bahnhof gelaufen und heimgefahren.

Das waren wirklich tolle Tage in Schwäbisch Hall.

Jonas Deeg und Thilo Kaufmann (5b)

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Google Analytics welche dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen